Nordic Alpinewalking

© www.grafendorf.info

 

 

 

Der neue Trend von Nordic Walking nennt sich „Alpin Walking“.

Warum Alpin Walking? Weil Alpin Walking noch effizienter an Bewegung, Koordination, Muskel und Herzkreislaufaufbau ist, als das normale Nordic Walking.

Bringt den Anfänger auf Touren, trainiert den Hochleistungssportler und freut den Outdoorfreak.

© www.grafendorf.info

Bild: Jochalm / Reißkofel / Gailtaler Alpen

Was bewirkt Alpin Walking?

bis zu einem Drittel mehr:

  • Koordinationsfähigkeit
  • Herzkreislaufleistung
  • Muskel- u. Knochendichteaufbau
  • Kalorienverbrauch
  • Bildung von roten Blutkörperchen ab 1500m Seehöhe
  • und Vieles mehr, gegenüber dem normalen Nordic Walking.

Bild: Rattendorfer Sattel / Karnische

Alpen Alpin Walking ist perfekt geeignet fürs Ganzkörpertraining!

  • Aktiviert 90% aller 660 Muskeln.
  • Schont Gelenke und löst Muskelverspannungen.
  • Ist leicht für Jedermann erlernbar.
  • Vom Anfänger bis zum Profi, von leicht bis schwer
  • Bewegung in freier Natur und all seinen positiven Eigenschaften.
  • Optimales Grundlagentraining als Vorbereitung fürs Schneeschuhwandern, Langlaufen und Skitourengehen.

Voraussetzung ist, dass man eine gute und ausgefeilte Technik erlernt!

Wie? Das man sich von ausgebildeten Instruktoren die Technik zeigen lässt!

© www.grafendorf.info

Jochalm - Blickrichtung Lesachtal . . . . Nähe Marinellihütte - Karnische Alpen

© www.grafendorf.info

Was ist beim Alpin Walking besonders wichtig?

Verschiedene Bergauf und Bergab Techniken, um eine minimale Be- und maximale Entlastung der Gelenke zu erzielen.

Wussten sie, dass man auf der Ebene mit jedem Schritt auf einem Kilometer eine Entlastung von drei bis fünf Tonnen er- reicht werden kann? Bergauf bis zu acht Tonnen und Bergab bis zu dreizehn Tonnen.

© www.grafendorf.info
© www.grafendorf.info

Nordic Walking     Weltmeisterschaften 2009

Erfolgreiche Teilnahme von Erich Kanzian  aus Gundersheim im Bewerb "Hillwalking" (Bergaufgehen mit Stöcken).

Er konnte dabei in der Professional-Klasse 50+ den Vizeweltmeistertitel erringen. Bei 11,35 km und 1200 Höhenmeter erreichte Erich in einer Zeit von 1 h 33 min. als Zweiter das Ziel. Insgesamt waren Teilnehmer aus 8 Nationen am Start.

Betriebe

Veranstaltungen

Kalender 25Liederabend
Kalender 25Liederabend
alle anzeigen

Onlinestatistik

Besucher aller Portale:


 


 


 

Besucher dieses Portales: